Sieben Meister

Imam Abdallah Hajjir

is4

Abdallah Hajjir ist 1959 in Jordanien geboren, lebt aber seit mehr als dreissig Jahren in Deutschland. Er ist mit einer Frau seines Heimatlandes verheiratet und hat 5 Kinder. Abdallah Hajjir ist kein akademischer Geistlicher, er hat Bauingenieurwesen studiert und betreibt heute ein Reisebüro, das sich auf Pilgerfahrten nach Mekka spezialisiert hat. Für seine Qualifikation als Vorbeter und Prediger hat er Seminare besucht. Seit Anfang der Achtziger Jahre engagiert sich der gebürtige Jordanier für den Islam und für islamische Einrichtungen in Berlin. Anfang der 90er zieht er nach Moabit, wo er gemeinsam mit seiner Frau zunächst eine private Schule für arabischen Unterricht gründet, den Kindergarten „Safina“, und schliesslich das „Haus der Weisheit“, eine kulturelle Begegnungsstätte und Moschee. Abdallah Hajjir, der Imam der Moschee, setzt sich ebenfalls sehr entschlossen für den interreligiösen Dialog ein und fördert in seinem Quartier zahlreiche multikulturelle Projekte.

Haus der Weisheit

islam eingagIn Berlin leben etwa 220.000 Muslime. Unterschiedlichste Schulen und Richtungen sind in der Stadt vertreten: Sunniten (die Mehrzahl), Schiiten, Aleviten, Sufis. Es gibt etwa 80 Moscheen in Berlin. Dazu kommen noch zahlreiche Gebetsräume. Das „Haus der Weisheit“, 1995 gegründet, ist ein deutsch-arabischer Kulturverein, eine Begegnungsstätte und vor allem eine Moschee, die sich in Moabit befindet. Der Verein versteht sich als interkulturelle und integrative Kulturinstitution. Er bietet Bürgern und Bewohnern des Kiezes verschiedenste Freizeitaktivitäten, Arabischunterricht, sowie Beratungsangebote und andere Hilfestellungen an. Zum Freitagsgebet kommen durchschnittlich 600 Muslime in die Moschee. Vor zwei Jahren ist das Haus der Weisheit innerhalb des Stadtteils umgezogen, um grössere Räumlichkeiten zu beziehen. 

Musik

Sufi Lied
Bildschirmfoto 2014-03-27 um 01.36.33Sänger und Musiker des Haus der Weisheit e.V.

 

 

 

Galerie

Links

Webseite Haus der Weisheit